Die Gewinner des Europäischen Filmpreises 2015

Zehn Creative Europe MEDIA geförderte Filme mit 13 Preisen ausgezeichnet


Alle Preisträger auf der Bühne im Haus der Berliner Festpiele (c) European Film Awards
Alle Preisträger auf der Bühne im Haus der Berliner Festpiele (c) European Film Awards

Bei der feierlichen Preisverleihung in Berlin wurde die internationale Koproduktion EWIGE JUGEND von Paolo Sorrentino als bester Film des Jahres geehrt. Sorrentino wurde zudem für seine Regiearbeit ausgezeichnet, während Hauptdarsteller Michael Caine den Preis als bester Schauspieler entgegennahm. Zudem wurde dem 82-jährigen Briten von Wim Wenders der Ehrenpreis der European Film Academy überreicht.

Charlotte Rampling gewann für ihre Rolle in 45 YEARS von Andrew Haigh den Preis als beste Darstellerin. Zuvor wurde Rampling für ihr Lebenswerk geehrt, die Auszeichnung wurde ihr von François Ozon übergeben.

Als beste Komödie wurde EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH von Roy Andersson geehrt, AMY von Asif Kapadia als bester Dokumentarfilm und DIE MELODIE DES MEERES von Tomm Moore als bester Animationsfilm. Der Europäische Filmpreis für das Drehbuch ging an Yorgos Lanthimos und Efthymis Filippou für THE LOBSTER. Die französisch-türkisch-deutsche Koproduktion MUSTANG von Deniz Gamze Ergüven wurde mit dem Prix Fipresci als bester Nachwuchsfilm ausgezeichnet.

Weitere geförderte Filme unter den Preisträgern sind DAS BRANDNEUE TESTAMENT von Jaco Van Dormael (bestes Szenenbild für Sylvie Olivé), THE LOBSTER von Yorgos Lanthimos (bestes Kostümbild für Sarah Blenkinsop), THE DUKE OF BURGUNDY von Peter Strickland (beste Filmmusik für das Duo Cat's Eyes) und ARABIAN NIGHTS - VOL. I-III von Miguel Gomes (bestes Sounddesign für Vasco Pimentel und Miguel Martins).

Im Verlauf des Abends wurden zehn Creative Europe MEDIA geförderte Produktionen mit insgesamt 13 Filmpreisen ausgezeichnet. Alle Preisträger des Abends im Überblick:

Bester Film: EWIGE JUGEND von Paolo Sorrentino (IT, FR, GB, CH)
Beste Komödie: EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH von Roy Andersson (SE, FR, DE, NO)
Bester Nachwuchsfilm - Prix Fipresci: MUSTANG von Deniz Gamze Ergüven (FR, DE, TUR)
Bester Dokumentarfilm: AMY von Asif Kapadia (GB)
Bester Animationsfilm: DIE MELODIE DES MEERES von Tomm Moore (IR, BE, DK, FR, LU)
Bester Kurzfilm: PICNIC von Jure Pavlović
Bester Regisseur: Paolo Sorrentino für EWIGE JUGEND
Beste Schauspielerin: Charlotte Rampling für 45 YEARS (GB)
Bester Schauspieler: Michael Caine für EWIGE JUGEND
Bestes Drehbuch: Yorgos Lanthimos und Efthymis Filippou für THE LOBSTER (GB, IR, GR, FR, NL)
Beste Kamera: Martin Gschlacht für ICH SEH, ICH SEH (AT)
Bester Schnitt: Jacek Drosio für BODY (PL)
Bestes Szenenbild: Sylvie Olivé für DAS BRANDNEUE TESTAMENT (BE, FR, LU)
Bestes Kostümbild: Sarah Blenkinsop für THE LOBSTER
Beste Filmmusik: Cat's Eyes für THE DUKE OF BURGUNDY (GB, HU)
Bestes Sounddesign: Vasco Pimentel und Miguel Martins für ARABIAN NIGHTS - VOL. I-III (PT, DE, FR, CH)
Preis für ein Lebenswerk: Charlotte Rampling
Europäischer Beitrag zum Weltkino: Christoph Waltz
Ehrenpreis: Michael Caine
Europäischer Koproduktionspreis - Prix EURIMAGES: Andrea Occhipinti
Publikumspreis: MARSHLAND von Alberto Rodríguez (ES)

Weitere Informationen zum Europäischen Filmpreis 2015