Die Nominierungen für den Europäischen Filmpreis 2015

Countdown zur Preisverleihung am 12. Dezember in Berlin


Die Creative Europe MEDIA geförderten Filme unter den Nominierten
Die Creative Europe MEDIA geförderten Filme unter den Nominierten

Im Rahmen des Europäischen Filmfestivals in Sevilla haben die European Film Academy und EFA Productions am 7. November die Nominierungen für den Europäischen Filmpreis 2015 bekannt gegeben. Über 3.000 Mitglieder der Akademie stimmen nun über die Gewinner ab, die bei der feierlichen Preisverleihung am 12. Dezember im Haus der Berliner Festspiele ausgezeichnet werden.

Die Ehrenpreise gehen in diesem Jahr an Charlotte Rampling und Christoph Waltz, sie werden im Rahmen der Gala für ihre herausragende filmische Arbeit geehrt. Unter den Filmen finden sich auch 18 Creative Europe MEDIA geförderte Produktionen mit insgesamt 35 Nominierungen:

EUROPÄISCHER FILM

- EWIGE JUGEND von Paolo Sorrentino (IT, FR, GB, CH)
- THE LOBSTER von Yorgos Lanthimos (GB, IR, GR, FR, NL)
- MUSTANG von Deniz Gamze Ergüven (FR, DE, TUR)
- STURE BÖCKE von Grímur Hákonarson (IS, DK)
- EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH von Roy Andersson (SE, FR, DE, NO)
- VICTORIA von Sebastian Schipper (DE)

EUROPÄISCHE KOMÖDIE

- DAS BRANDNEUE TESTAMENT von Jaco Van Dormael (BE, FR, LU)
- EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH von Roy Andersson
- VERSTEHEN SIE DIE BÉLIERS? von Eric Latigau (FR)

EUROPÄISCHER ANIMATIONSFILM

- ADAMA von Simon Rouby (FR)
- SHAUN DAS SCHAF - DER FILM von Richard Starzak und Mark Burton (GB, FR)
- DIE MELODIE DES MEERES von Tomm Moore (IR, BE, DK, FR, LU)

EUROPÄISCHER DOKUMENTARFILM

- AMY von Asif Kapadia (GB)
- DANCING WITH MARIA von Ivan Gergolet (IT, ARG, SL)
- THE LOOK OF SILENCE von Joshua Oppenheimer (DK, NO, IND)
- A SYRIAN LOVE STORY von Sean McAllister (GB)
- TOTO AND HIS SISTERS von Alexander Nanau (RU, HU)

EUROPÄISCHER REGISSEUR

- Roy Andersson für EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH
- Yorgos Lanthimos für THE LOBSTER
- Nanni Moretti für MY MOTHER (IT, FR)
- Sebastian Schipper für VICTORIA (DE)

- Paolo Sorrentino für EWIGE JUGEND
- Małgorzata Szumowska für BODY (PL)

EUROPÄISCHE SCHAUSPIELERIN

- Margherita Buy in MY MOTHER
- Laia Costa in VICTORIA (DE)
- Charlotte Rampling in 45 YEARS (GB)
- Alicia Vikander in EX MACHINA (GB)
- Rachel Weisz in EWIGE JUGEND

EUROPÄISCHER SCHAUSPIELER

- Michael Caine in EWIGE JUGEND
- Tom Courtenay in 45 YEARS
- Colin Farrell in THE LOBSTER
- Christian Friedel in ELSER (DE)
- Vincent Lindon in DER WERT DES MENSCHEN (FR)

EUROPÄISCHES DREHBUCH

- Roy Andersson für EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH
- Alex Garland für EX MACHINA
- Andrew Haigh für 45 YEARS
- Radu Jude und Florin Lazarescu für AFERIM! (RO, BU, CZ)
- Yorgos Lanthimos und Efthimis Filippou für THE LOBSTER
- Paolo Sorrentino für EWIGE JUGEND

Der Gewinner des Publikumspreises wir ebenfalls bekanntgegeben. Filmfans aus ganz Europa hatten bis zum 31. Oktober die Möglichkeit, für ihren Favoriten abzustimmen:

- THE IMITATION GAME von Morten Tyldum (GB, USA)
- HEUTE BIN ICH SAMBA von Éric Toledano, Olivier Nakache (FR)
- HÖHERE GEWALT von Ruben Östlund (SE, FR, NO)
- LEVIATHAN von Andrey Zvyagintsev (RU)
- MARSHLAND von Alberto Rodríguez (ES)
- MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER von Philippe de Chauveron (FR)
- DAS SALZ DER ERDE von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado (FR, BRA)
- EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH von Roy Andersson
- VICTORIA von Sebastian Schipper (DE)
- WHITE GOD Kornél Mundruczó (HU, DE, SE)


Außerdem stehen bereits die ersten Preisträger fest: Die Gewinner in den Kategorien Kamera, Schnitt, Szenen- und Kostümbild, Filmmusik sowie Sounddesign wurden bekannt gegeben. Sie wurden von einer siebenköpfigen Jury auf Grundlage der 50 ausgewählten Filme der EFA-Vorauswahl gekürt und werden ihre Preise ebenfalls am 12. Dezember entgegennehmen:

EUROPÄISCHER KAMERAPREIS - Prix CARLO DI PALMA: Martin Gschlacht für ICH SEH ICH SEH (AT)

EUROPÄISCHER SCHNITT: Jacek Drosio für BODY

EUROPÄISCHES SZENENBILD: Sylvie Olivé für DAS BRANDNEUE TESTAMENT

EUROPÄISCHES KOSTÜMBILD: Sarah Blenkinsop für THE LOBSTER

EUROPÄISCHE FILMMUSIK: Cat's Eyes für THE DUKE OF BURGUNDY (GB, HU)

EUROPÄISCHES SOUND DESIGN: Vasco Pimentel und Miguel Martins für ARABIAN NIGHTS - VOL. I-III (PT, DE, FR, CH)

Weitere Informationen hier