Über sechs Millionen Euro für europäische Verleiher

Förderergebnisse für Selektive Verleihförderung von Creative Europe MEDIA


Eröffnet die 57. Nordischen Filmtage Lübeck und startet am 19.11.2015 im Kino: Sture Böcke (IS/DK) von Grímur Hákonason, im Verleih bei Arsenal  (c) Arsenal
Eröffnet die 57. Nordischen Filmtage Lübeck und startet am 19.11.2015 im Kino: Sture Böcke (IS/DK) von Grímur Hákonason, im Verleih bei Arsenal (c) Arsenal

870 Verleiher aus 33 Ländern reichten im Sommer Anträge für die selektive Verleihförderung in Brüssel ein, um nicht-nationale europäische Filme in ihren Ländern herauszubringen. Unterstützt werden davon 268 Unternehmen mit insgesamt 6.110.700 Euro.

Der Publikumsrenner VICTORIA von Sebastian Schipper wird mit MEDIA Unterstützung in 22 Ländern zu sehen sein. Der Film gewann sechs Lolas beim deutschen Filmpreis und lief bereits auf Festivals von Kanada bis Neuseeland.

Für die Herausbringung der folgenden neun Filme erhalten deutsche Verleihunternehmen insgesamt 822.900 Euro:

- VIRGIN MOUNTAIN - Alamode - 64.400 Euro
- STURE BÖCKE - Arsenal - 45.700 Euro
- MADAME MARGUERITE ODER DIE KUNST DER SCHIEFEN TÖNE - Concorde - 99.600 Euro
- MIA MADRE - Koch Films - 99.600 Euro
- LOUDER THAN BOMBS - MFA+ - 64.400 Euro
- DAS BRANDNEUE TESTAMENT- NFP - 125.000 Euro
- KOLLEKTIVET - Prokino - 125.000 Euro
- MEIN EIN, MEIN ALLES - Studiocanal - 99.600 Euro
- DÄMONEN UND WUNDER - Weltkino 99.600 Euro

Gemäß den Förderrichtlinien bilden mindestens sieben Verleiher ein Grouping, um einen nicht-nationalen Film, der majoritär in einem der MEDIA Mitgliedsländer produziert wurde, in ihrem Land zu veröffentlichen. Die aktuelle Förderliste zeigt, dass das bei Weitem nicht mehr ausreicht, die Förderung auch zu bekommen: Für einen Großteil der Filme haben sich mindestens 20 europäische Verleiher zusammengeschlossen. Für jeden dieser Verleiher gibt es einen Punkt, und ein Zusatzpunkt winkt, hat der Verleiher vom letzten Aufruf der Automatischen Verleihförderung profitiert. Für Filme, die nicht in Frankreich, Italien, Großbritannien, Spanien oder Deutschland, produziert wurden, gibt es noch zwei Extrapunkte.

Die gesamte Förderliste finden Sie hier