Neue Förderergebnisse für Film Festivals, Market Access und Training

Im Rahmen der Zweijahresverträge, Framework Partnership Agreements


Ebenfalls wieder gefördert sind die Aktivitäten von European Film Promotion, hier die Shooting Stars, Foto: Harald Fuhr, EFP
Ebenfalls wieder gefördert sind die Aktivitäten von European Film Promotion, hier die Shooting Stars, Foto: Harald Fuhr, EFP

Auch wenn die Förderung durch Creative Europe MEDIA im Rahmen von Zweijahresverträgen fast wie eine automatische erscheint, müssen dafür neue Anträge gestellt und von der Kommission bewilligt werden. Die deutschen Anträge für Film Festivals, Market Access und Training waren dabei im zweiten Jahr wieder alle erfolgreich.

Im Rahmen der Festivalförderung von Creative Europe werden europaweit insgesamt 288.000 Euro an 50 Festivals vergeben. Aus Deutschland sind folgende sieben Festivals auf der Liste: Filmfest Braunschweig, Filmfest Dresden, FilmFestival Cottbus und Interfilm Berlin sowie das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart, das Kasseler Dokumentarfilm und Videofest und der Stuttgarter Filmwinter.

Für die Durchführung von Promotion Events und Koproduktionsmärkten werden europäische 29 Antragsteller mit einer Gesamtsumme von mehr als 4,6 Million Euro gefördert. Rund 1,4 Million Euro fließen für Deutschland in den Berlinale Co-Production Market sowie die verschiedenen Projekte innerhalb und außerhalb der EU, die von der European Film Promotion ausgerichtet werden.

Knapp 7,9 Millionen Euro gibt es für insgesamt 58 europäische Weiterbildungsmaßnahmen, davon gehen über 1,5 Millionen Euro nach Deutschland. Unter anderem erhält der Documentary Campus e.V. für seine Masterschool 298.000 Euro, und Berlinale Talents bekommen 270.000 Euro. Die Fortbildung Serial Eyes der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin wird mit 180.000 Euro unterstützt, das European TV Drama Series Lab des Erich Pommer Instituts mit 125.000 Euro. Für die Workshopreihe Essential Legal Framework erhält das Institut ebenfalls 125.000 Euro und UP/GRADE, das Trainingprogramm für Koloristen wird mit 170.000 Euro gefördert.

Die Förderlisten

Film Festivals »

Market Access - Framework Partnership Agreement »

Training »