Eurimages fördert neun deutsche Koproduktionen

Die Ergebnisse der 139. Sitzung wurden veröffentlicht


Bei der letzten Sitzung vom 16. bis 19. Juni in Prag hat Eurimages über die Vergabe von rund 7,7 Millionen Euro an insgesamt 31 europäische Kinoprojekte entschieden. Darunter befinden sich auch neun Produktionen mit deutscher Beteiligung:

- LICHT von Barbara Albert (Österreich, Deutschland)

- THE NILE HILTON INCIDENT von Tarik Saleh (Schweden, Deutschland, Dänemark)

- LAILA M. von Mijke De Jong (Niederlande, Belgien, Deutschland)

- AN UNCERTAIN BORDER von Isabella Sandri (Italien, Deutschland)

- HALAL DADDY von Conor McDermottroe (Irland, Deutschland)

- OBLIVION VERSES von Alireza Khatami (Frankreich, Deutschland, Niederlande)

- PARIS EST UNS FÊTE von Bertrand Bonello (Frankreich, Deutschland)

- ONCE UPON A TIME IN GERMANY - DAVID & THE PEDDLERS von Sam Garbarski (Luxemburg, Deutschland, Belgien)

- TOUCH ME NOT von Adina Pintilie (Rumänien, Deutschland, Bulgarien, Frankreich)
Die komplette Förderliste finden Sie hier.

Die nächste Sitzung von Eurimages findet vom 13. bis 16. Oktober 2015 in Tiflis (Georgien) statt.