29 Nominierungen für MEDIA geförderte Filme

Starker Auftritt für MEDIA beim Deutschen Filmpreis


ELSER von Oliver Hirschbiegel ist in sieben Kategorien nominiert
ELSER von Oliver Hirschbiegel ist in sieben Kategorien nominiert

Die Deutsche Filmakademie veröffentlichte die Nominierungen für den 65. Deutschen Filmpreis, der am 19. Juni 2015 im Palais am Funkturm in Berlin vergeben wird. Unter den Nominierten finden sich auch acht MEDIA geförderte Filme, die insgesamt die Chance auf 29 Auszeichnungen haben.

In der Kategorie Bester programmfüllender Spielfilm sind vier Filme nominiert:

IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS von Giulio Ricciarelli
JACK von Edward Berger
WHO AM I - KEIN SYSTEM IST SICHER von Baran bo Odar
ZEIT DER KANNIBALEN von Johannes Naber

Bestes Drehbuch

- Elisabeth Bartel, Giulio Ricciarelli für IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS
- Edward Berger, Nele Mueller-Stöfen für JACK
- Baran bo Odar, Jantje Friese für WHO AM I - KEIN SYSTEM IST SICHER
- Stefan Weigl für ZEIT DER KANNIBALEN

Beste Regie

- JACK von Edward Berger
- ZEIT DER KANNIBALEN von Johannes Naber

Beste weibliche Hauptrolle

- Nina Hoss für PHOENIX

Beste männliche Hauptrolle

- Christian Friedel für ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERN KÖNNEN

Beste weibliche Nebenrolle

- Nina Kunzendorf für PHOENIX

Beste männliche Nebenrolle

- Burghart Klaußner für ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERN KÖNNEN
- Gert Voss für WHO AM I - KEIN SYSTEM IST SICHER

Beste Kamera / Bildgestaltung

- Judith Kaufmann für ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERN KÖNNEN
- Nikola Summerer für WHO AM I - KEIN SYSTEM IST SICHER

Bester Schnitt

- Sven Budelmann für STEREO
- Alexander Dittner für ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERN KÖNNEN
- Robert Rzesacz für WHO AM I - KEIN SYSTEM IST SICHER

Bestes Szenenbild

- Silke Buhr für WHO AM I - KEIN SYSTEM IST SICHER
- Benedikt Herforth, Thomas Stammer für ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERN KÖNNEN

Bestes Kostumbild

- Katrin Aschendorf für THE CUT
- Bettina Marx für ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERN KÖNNEN

Bestes Maskenbild

- Tatjana Krauskopf, Isabelle Neu für ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERN KÖNNEN
- Waldemar Pokromski, Sabine Schumann für THE CUT

Beste Filmmusik

- Alexander Hacke für THE CUT
- Niki Reiser, Sebastian Pille für IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS

Beste Tongestaltung

- Bernhard Joest-Däberitz, Florian Beck, Ansgar Frerich, Daniel Weis für WHO AM I - KEIN SYSTEM IST SICHER