EFP präsentiert Teilnehmer für Producers on the Move 2015


Die in Hamburg ansässige European Film Promotion (EFP) steht seit 16 Jahren jungen Produzenten aus ganz Europa zur Seite und lädt auch 2015 wieder zur Teilnahme an der Initiative Producers on the Move ein. Das Programm findet zwischen dem 15. und 18. Mai im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes statt und hat sich seit jeher als wichtige Networking-Plattform und fruchtbarer Boden für die Entwicklung internationaler Koproduktionen erwiesen.

EFP hat in jedem Teilnehmerland eine Mitgliedsorganisation - German Films für Deutschland - die jährlich einen Kandidaten für die Teilnahme an der Initiative ernennt. Die Auswahl ist handverlesen, die Standards sind hoch. In diesem Jahr wurde die Teilnehmerzahl zum ersten Mal auf 20 begrenzt, um die Bewerbung der Produzenten zu optimieren und um die Möglichkeit, langanhaltende Geschäftsbeziehungen aufzubauen, zu verbessern.

Aus Deutschland fährt auf Vorschlag von German Films dieses Jahr Ingmar Trost mit. Als Geschäftsführer der Kölner Sutor Kolonko Filmproduktion ist er unter anderem für den MEDIA geförderten Film DAS ZIMMERMÄDCHEN LYNN verantwortlich. Wichtiges Auswahlkriterium sind internationale Erfahrungen in der Koproduktion und Herausbringung von Filmen außerhalb des jeweiligen Heimatlandes.

Neben Trost nehmen folgende europäische Produzenten teil:

- Katja Adomeit (Dänemark)
- Juliette Bonass (Irland)
- Miha Cernec (Slowenien)
- Joana Ferreira (Portugal)
- Zivile Gallego (Litauen)
- Pierre Guyard (Frankreich)
- Ellen Havenith (Holland)
- Jan Macola (Tschechien)
- Heather Millard (Island)
- Kjetil Omberg (Norwegen)
- Arturo Paglia (Italien)
- Snezana Penev (Serbien)
- Svetozar Ristovski (Mazedonien)
- Annika Rogell (Schweden)
- Aline Schmid (Schweiz)
- Mikko Tenhunen (Finnland)
- Montse Triola (Spanien)
- Marek Urban (Slowakei) und
- Mariusz Wlodarski (Polen)

Einzelportraits der Teilnehmer sowie weitere Informationen finden Sie unter: www.efp-online.com