MEDIA geförderte Filme mit Césars ausgezeichnet

Französischer Filmpreisregen für MEDIA Filme


© Nord-Ouest Films et Julien Panié
© Nord-Ouest Films et Julien Panié

Neun MEDIA geförderte Filme wurden bei den diesjährigen französischen Filmpreisen ausgezeichnet, darunter auch Produktionen mit deutscher Beteiligung: Während DAS SALZ DER ERDE von Wim Wenders den César für den besten Dokumentarfilm gewann, erhielt DIPLOMATIE von Volker Schlöndorff die Auszeichnung als bestes adaptiertes Drehbuch und Kristen Stewart wurde für DIE WOLKEN VON SILS MARIA von Olivier Assayas als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. TIMBUKTU von Abderrahmane Sissako erhielt insgesamt sieben Preise, unter anderem für den besten Film und die beste Regie. LES COMBATTANTS von Thomas Cailley gewann den César als bester Erstlingsfilm, beide Hauptdarsteller wurden ebenfalls ausgezeichnet: Adèle Haenel als beste Darstellerin und Kevin Azaïs als bester Nachwuchsschauspieler. SAINT LAURENT von Bertrand Bonello erhielt den Preis für die besten Kostüme, für YVES SAINT LAURENT von Jalil Lespert wurde Pierre Niney als bester Darsteller gekürt.

Die Entwicklung und der Vertrieb von TIMBUKTU und DAS SALZ DER ERDE wurden mit jeweils 540.000 Euro und 100.000 Euro durch MEDIA unterstützt.
EU-Vizekommissionspräsident Andrus Ansip, verantwortlich für den Digitalen Binnenmarkt und Günther Oettinger, verantwortlich für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft, sagten: "Diese renommierten Auszeichnungen beweisen das Talent unserer Filmemacher und zeigen, wie die EU sie auf dem Weg zum Erfolg unterstützen und ihnen zu einem breiten Publikum verhelfen kann. Wir sind entschlossen, die Kreativindustrie weiter zu unterstützen und werden die richtigen Bedingungen für ihren Erfolg im digitalen Zeitalter schaffen." (EU-Aktuell, Newsletter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, 23.02.2015)

ec.europa.eu