Berlinale Residency


Die Berlinale Residency geht in die dritte Runde. Bis zum 16. März 2015 können Filmemacher ihre Spielfilm-, Dokumentarfilm- oder Crossmediaprojekte in Entwicklung einreichen. Die Filmemacher sollten bereits Filme erfolgreich auf internationalen Festivals und im Kino vorgestellt sowie bereits einen Produzenten für ihr aktuelles Projekt gewonnen haben.

Das "Berlin 24/7"-Programm Berlinale Residency lädt drei Filmemacher nach Berlin ein, die dort vom 1. September bis 30. November 2015 an ihren Projekten arbeiten. Neben individuellen Meetings mit Drehbuchberatern und Mentoren aus der Filmindustrie werden auch die Produzenten zu einem abschließenden Workshop in Berlin begrüßt. Im Februar 2016 nehmen die Filmemacher und ihre Produzenten am Berlinale Co-Production Market teil, um weitere Koproduzenten und Finanziers zu finden.

Weitere Informationen: www.berlinale-residency.de