Starker Auftritt für MEDIA geförderte Seminare


Die neue Website der EU-Kommission mit den geförderten Kursen
Die neue Website der EU-Kommission mit den geförderten Kursen

Vom bewährten Klassiker bis zum weltweit einmaligen "UP.GRADE", mit insgesamt 77 Kursen bietet Creative Europe MEDIA fast allen Professionellen der europäischen Filmbranche die Möglichkeit, das eigene Wissen zu vertiefen oder aufzufrischen. Einen starken Auftritt hat das Kursprogramm jetzt zudem auf einer neuen Website der EU-Kommission. Unter www.creative-europe-media.eu kann man gezielt nach Kursinhalt, Zeitraum und Ort suchen und sortieren. Aus Deutschland sind elf Programme unter den geförderten Kursen, darunter der Documentary Campus e.V. mit seiner Masterschool, "Crossing Borders" für Dokumentarfilmmacher und die "Berlinale Talents", die zu den Internationalen Filmfestspielen in Berlin rund 100 Gesprächsveranstaltungen und Workshops für 300 junge Filmschaffende aus aller Welt veranstalten.

Die Fortbildung Serial Eyes der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin sowie das European TV Drama Series Lab des Erich Pommer Instituts bieten Serienmachern neue Perspektiven. Beim Erich Pommer Institut gibt es drei Kurse zu rechtlichen wie Finanzierungsaspekten. Equinoxe veranstaltet bereits zum 16. Mal den International Screenwriter Worskhop, in dem erfahrene Drehbuchautoren ihre Stoffe weiterentwickeln. Auch ein neues Projekt hat es auf die Förderliste geschafft: Mit UP.GRADE bietet die DFFB in Kooperation mit ARRI und Avid weltweit erstmals ein Fortbildungsprogramm für Coloristen an. Das neunmonatige Vollzeit-Programm richtet sich an Kameraleute, Junior Coloristen, Fotografen, Regisseure, VFX Artists und Teilnehmer aus artverwandten Berufsfeldern, die sich gezielt im Bereich Colorgrading spezialisieren möchten.
Ein Klassiker unter den Weiterbildungsprogrammen ist dagegen das Atelier Ludwigsburg-Paris, in dem angehende europäische Filmproduzenten und Verleiher in den Bereichen Stoffentwicklung, Finanzierung, Produktion, Vertrieb und Marketing den internationalen Schliff erhalten.


LINK

Die neue Website mit den geförderten Kursen: www.creative-europe-media.eu