Creative Europe MEDIA European Video Games - Aufruf EACEA/06/2015

Einreichen bis zum 26. März 2015


Die Entwicklung von "School For Vampires - Tales And Tasks" wurde 2014 von MEDIA gefördert. Foto: Nurogames
Die Entwicklung von "School For Vampires - Tales And Tasks" wurde 2014 von MEDIA gefördert. Foto: Nurogames

Die Resonanz auf die neue Förderlinie für European Video Games bei Creative Europe MEDIA im letzten Jahr war groß, und am Ende wurden 29 Spiele aus 14 Ländern gefördert, darunter vier aus Deutschland. Die Förderung geht nun in die zweite Runde.

Ab sofort können unabhängige europäische Spieleproduzenten zwischen 10.000 und 150.000 Euro für die Entwicklung von innovativen Spielekonzepten bis hin zum ersten spielbaren Prototypen beantragen. Eine narrative Erzählstruktur ist unverzichtbar, darüber hinaus versprechen die Spiele ein Höchstmaß an Originalität und verfügen über ein großes kommerzielles Auswertungspotenzial für den internationalen Markt. Die antragstellende Firma muss seit mindestens einem Jahr bestehen und nachweisen können, dass sie bereits ein narratives Spiel kommerziell vertrieben hat.
Bei der Bewertung der Projekte zählen nicht nur inhaltliche Qualität und Originalität, sondern u.a. auch die Strategien für Entwicklung, Finanzierung, Vertrieb und Marketing. Fünf automatische Punkte gibt es für Spiele, die sich an ein junges Publikum bis zu zwölf Jahren richten. Insgesamt stehen wieder 2,5 Millionen Euro für die Förderung bereit.


Download und Termin

Einreichtermin ist der 26. März 2015

Aufruf EACEA/06/2015 für European Video Games