World Cinema Fund goes Europe

Das WCF Europe Programm


Der mit 300.000 Euro im Rahmen des ersten Aufrufs für Koproduktionsfonds von Creative Europe MEDIA unterstützte World Cinema Fund (WCF) in Berlin erweitert sein Tätigkeitsfeld und ist als WCF Europe jetzt auch für Produzenten und Verleiher aus den Mitgliedsländern von Creative Europe MEDIA geöffnet. Bisher konnten ausschließlich deutsche und nicht-europäische Firmen aus Afrika, Lateinamerika, Zentralamerika, der Karibik, dem Nahen und Mittleren Osten, Zentralasien, Südostasien, dem Kaukasus, Bangladesch, Nepal und Sri Lanka Anträge stellen. Für WCF Europe kommen nun Weißrussland, Moldavien und die Ukraine als antragsberechtigte Länder dazu. Die Zusammenarbeit von europäischen Produzenten mit Regisseuren und Produzenten aus den WCF-Regionen und -Ländern soll damit deutlich intensiviert werden.

Eingereicht werden können Spiel- und Dokumentarfilme ab 70 Minuten Länge, sowohl von einem europäischen als auch von einem Produzenten aus WCF-Regionen, sofern sie einen Koproduktion zwischen den Regionen geplant ist.
Die bisherige WCF-Verleihförderung wird ebenfalls europäischer: Bei der Herausbringung von Kinofilmen durch mindestens drei Verleiher muss einer aus Europa kommen, ein weiterer aus einem WCF-Land. Zukünftig ist der Aufbau eines "WCF Distribution Networks" sowie langfristig eine "First Look"-Initiative geplant, die den Mitgliedern des Netzwerkes über Online-Screenings u.a. fortgeschrittene Rohschnittfassungen zur Verfügung stellen wird.
Insgesamt werden 300.000 Euro an Produzenten, Weltvertriebe und Verleiher vergeben. Produzenten können maximal 60.000 Euro, Vertriebsfirmen maximal 30.000 Euro beantragen.

Einreichtermin

Einreichtermin Produktion: 26. Februar 2015, Aufruf ab Januar 2015
Einreichtermin Vertrieb: ab Januar 2015 bis Februar 2016

Weitere Informationen: www.berlinale.de