Sechs Dokumentarfilme für Europäischen Filmpreis 2014 nominiert

Der Gewinner wird am 13. Dezember bekannt gegeben


SACRO GA wurde mit MEDIA Verleihförderung unterstützt
SACRO GA wurde mit MEDIA Verleihförderung unterstützt

Die European Film Academy hat die sechs Nominierten in der Kategorie "Europäischen Dokumentarfilm 2014" bekannt gegeben. Die mehr als 3.000 Mitglieder der European Film Academy stimmen nun über den Gewinner in der Kategorie ab, der am 13. Dezember in Riga im Rahmen der festlichen Verleihung des 27. Europäischen Filmpreises bekannt gegeben wird.

Nominiert sind:
JUST THE RIGHT AMOUNT OF VIOLENCE
Dänemark (79 Minuten)
DREHBUCH & REGIE: Jon Bang Carlsen
PRODUKTION: Helle Ulsten & Jon Bang Carlsen

MASTER OF THE UNIVERSE
Deutschland/Österreich (88 Minuten)
REGIE: Marc Bauder
PRODUKTION: Marc Bauder & Markus Glaser

OF MEN AND WAR
Frankreich/Schweiz (141 Minuten)
DREHBUCH, REGIE & PRODUKTION:
Laurent Bécue-Renard

SACRO GRA
Italien/Frankreich (93 Minuten)
REGIE: Gianfranco Rosi
DREHBUCH: Nicolo Bassetti
PRODUKTION:
Marco Visalberghi & Carole Solive

WAITING FOR AUGUST
Belgien (82 Minuten)
DREHBUCH & REGIE: Teodora Ana Mihai
PRODUKTION:
Hanne Phlypo & Antoine Vermeesch

WE COME AS FRIENDS
Österreich (105 Minuten)
DREHBUCH, REGIE & PRODUKTION:
Hubert Sauper
Eine Science-Fiction ähnliche Odyssee in einem selbstgebauten Flugobjekt.

Die Verleihung des Europäischen Filmpreises wird live auf gestreamt und auf ARTE ausgestrahlt: www.europeanfilmawards.eu