4,6 Millionen für Promotionmaßnahmen

Die Ergebnisse des Aufruf EAC S26/2013 für Market Access


Gleich mehrfach gefördert wird EFP. Foto: European Film Promotion in Busan

Die EU-Kommission hat die Ergebnisse des Aufrufs für Market Access (Aufruf 26/2013) bekanntgegeben: Für die Veranstaltung von Promotion Events und Koproduktionsmärkten bekommen deutsche Organisationen fast 1,5 Millionen Euro, das sind ca. 30 % der insgesamt in Europa vergebenen 4,6 Millionen für 29 Projekte.

European Film Promotion erhält insgesamt 1.284.362 Euro Unterstützung für Aktivitäten innerhalb und außerhalb Europas sowie für den Film Sales Support (FSS) 2015. Der FFS unterstützt Weltvertriebe bei der Promotion europäischer Filme auf den Festivals in Sundance und Toronto, auf den Märkten in Hong Kong und Guadalajara sowie beim Asian und American Film Market.

Mit 130.000 Euro wird der Berlinale Coproduction Market gefördert, der als gutes Beispiel der Verbindung von Kontinuität und Innovation gilt. Erstmals wird in der 2015er Ausgabe auch der stetig wachsende Markt für qualitativ hochwertige TV-Serien berücksichtigt. Erklärtes Ziel ist es, traditionelle Arthouse Filmproduzenten mit TV Produzenten und -Einkäufern zusammenzubringen.

Download

» CE Ergebnisse, Aufruf EAC S25-2013