CoCo Creative Europe MEDIA in Cottbus

Wer europäische Ost-West-Koproduktionen im Gepäck hat, besucht CoCo (6.-7. November 2014): Der Koproduktionsmarkt "Connecting Cottbus" wird seit vielen Jahren vom MEDIA Programm unterstützt. Neu ist in diesem Jahr eine Initiative des Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Torino Film Lab und CoCo. Die Audience Designer Nicolò Gallio (Italien) und Juan Morali (Spanien) entwickeln für zwei CoCo-Projekte eine maßgeschneiderte Publikumsstrategie. Diese werden anschließend in einem Workshop allen Teilnehmern exemplarisch vorgestellt. Schon traditionell laden am Vorabend (5. November 2014) Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg und das Polnische Filminstitut die Teilnehmer zum Get together ein.
Auf dem Finanzierungspanel am 6. November wird Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg zudem die neuen Projekte vorstellen, die beim ersten Aufruf für Co-Production Funds gefördert wurden, darunter den "World Cinema Fund Europe" (Gast: Sonja Heinen) und den Sarajevo City of Film-Fund.
Zum 16. Mal werden bei CoCo Spielfilme in der Projektphase vorgestellt, in diesem Jahr sind es 13 Projekte aus 12 Ländern. Ein erfolgreich finanziertes CoCo-Projekt ist GOTT VERHÜTE (Regie: Vinko Brešan). Die kroatisch-serbische Komödie wurde 2012 bei CoCo gepitcht und ist seit dem 7. August 2014 in den deutschen Kinos mit Verleihförderung von Creative Europe MEDIA zu erleben.

Termin: 5. bis 7. November 2014, Cottbus