Studie über "Verwertungsfenster" in Europa veröffentlicht


Die Europäische Kommission (DG Connect) hat eine Studie veröffentlicht, die die Verwertungsfenster für audiovisuelle Werke sowie mögliche Entwicklungen dieser Fenster in der Europäischen Union untersucht.

In Europa hätten sich die Märkte stark national oder innerhalb gleichsprachiger Territorien etnwicklet, was sich in den verschiedenen etablierten Verwertungsfenstern in Europa widerspiegelt, so die Studie. Inmitten der digitalen Transition müssten für die relevanten Branchen die Charakteristiken neuer Stakeholder und Verwertungsmodelle betrachtet werden, hier liegt ein Schwerpunkt insbesondere auf Video on Demand. Die digitalen Entwicklungen erlaubten einen integrierteren Markt für audiovisuelle Werke in der EU, so ein Ergebnis der Studie. Diese betrachtet daher die Beziehung zwischen dem sogenannten "release windows system" und der Nachfrage nach audiovisuellen Werken in Europa mit einem Fokus auf Spielfilmen.

Die Studie steht unter folgendem Link zum Download bereit: ec.europa.eu