Französisches Spielfilmdebut gewinnt Europa Cinemas Label

Auszeichnung für FIDELIO, L'ODYSSEE D'ALICE


Beim Film Festival in Locarno wurde im August das Spielfilmdebüt FIDELIO, L'ODYSSEE D'ALICE der französischen Filmemacherin Lucie Borleteau mit dem Europa Cinemas Label ausgezeichnet. Die französische Schauspielerin Ariane Labed durfte sich außerdem über den Preis als beste Darstellerin freuen.

FIDELIO, L'ODYSSEE D'ALICE erzählt die Geschichte von Alice die als zweite Mechanikerin auf dem alten Frachtschiff "Fidelio" anheuert, während Félix, ihr Mann, auf dem Festland zurückbleibt. An Bord entdeckt sie nicht nur, dass ihr Vorgänger vor kurzem verstarb, sondern auch, dass der Kommandant niemand anderes ist als Gaël, ihre erste große Liebe. In ihrer Kabine findet Alice ein Büchlein, das dem alten Mechaniker gehörte, für den sie an Bord kam. Bei der Lektüre seiner Notizen - sie handeln von Problemen mit der Mechanik, neuen Eroberungen und Liebeskummer - klingt seltsamerweise etwas nach, das auch Alice wahrnimmt. Von Hafen zu Hafen wird es schwieriger für sie, ihre Gefühle, inmitten der nur aus Männern rekrutierten Schiffsbesatzung, im Griff zu behalten...

Weitere Infos hier: www.europa-cinemas.org