MEDIA geförderte Filme gewinnen Preise in Cannes

THE WONDERS von Alice Rohrwacher
THE WONDERS von Alice Rohrwacher

Mit einem glanzvollen Finale endeten am Sonntag, dem 25. Mai die 67. Filmfestspiele in Cannes. Große Erfolge feierten gleich mehrere MEDIA geförderte Filme: Mit dem großen Preis der Jury wurde Alice Rohrwachers MEDIA gefördertes Sozialdrama THE WONDERS / LE MERAVIGLIE ausgezeichnet. Die italienisch-schweizerisch-deutsche Koproduktion erhielt damit die nach der Goldenen Palme wichtigste Auszeichnung des Festivals. Als besten Schauspieler zeichnete die Jury unter dem Vorsitz von Jane Campion den Briten Timothy Spall mit einer Palme aus. Er spielt in dem MEDIA geförderten Künstlerportrait MR. TURNER von Mike Leigh den großen britischen Impressionisten William Turner. Der Altmeister Jean-Luc Godard erhielt für seinen MEDIA geförderten Film ADIEU AU LANGAGE den Preis der Jury.

In der renommierten Nebenreihe Un Certain Regard wurde in Cannes schließlich der MEDIA geförderte Film TURIST von Ruben Östlund mit dem Preis der Jury ausgezeichnet, und auch der deutsche Regisseur Wim Wenders durfte sich 30 Jahre nach der Goldenen Palme für PARIS, TEXAS über eine Ehrung in Cannes freuen: Sein MEDIA geförderter Dokumentarfilm THE SALT OF THE EARTH erhielt den Spezialpreis der Un Certain Regard. Wenders hat das dokumentarische Portrait über den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado zusammen mit dessen Sohn Juliano Ribeiro Salgado gedreht.

www.festival-cannes.com