Kommission startete Konsultation zur Filmförderung

Vor Kurzem forderte die Kommission die audiovisuelle Branche Europas auf, sich an der Konzeption des neuen MEDIA-Programms zu beteiligen. Nun sollen aber auch die nationalen, regionalen und lokalen Förderregelungen für Film und audiovisuelle Medien mit denen der EU-Förderungen im Einklang stehen. Deshalb der Start einer weiteren Konsultation. Während die Regionalförderer bereits die Diskussion über die Kinomitteilung aufgenommen haben, können sich auch interessierte Unternehmen – ohne sich für die Umfrage bei der EU zu registrieren - beteiligen.
Die bisherigen Regelungen laufen am 31. Dezember 2012 aus, danach werden neue Überlegungen nötig sein, z. B. bezüglich des Wettbewerbs um die Anlockung großer Filmproduktionen mittels staatlicher Beihilfen oder der Förderung produktionsfremder Tätigkeiten. Die Kommission fordert alle Interessierten auf, bis zum 30. September 2011 im Rahmen dieser Befragung Stellung zu nehmen.
Der für Wettbewerbspolitik zuständige Vizepräsident der Kommission Joaquín Almunia erklärte dazu: „Bevor wir uns daranmachen, künftige Beihilferegelungen für diese wichtige Branche zu erarbeiten, möchten meine Kollegen und ich uns ein Meinungsbild darüber verschaffen, worin das gemeinsame europäische Ziel einer solcher Förderung bestehen sollte. Beeinträchtigt ein Subventionswettlauf zur Anlockung großer US-amerikanischer Produktionen die Wirksamkeit der Unterstützung für kleinere europäische Filme? Muss der Anwendungsbereich unserer Regelungen über den Bereich der reinen Filmproduktion hinaus erweitert werden? Sollten Filmemacher ermuntert werden, die Möglichkeiten der digitalen Revolution zu auszuloten? Erst, wenn wir ein klareres Bild von Aspekten wie diesen gewonnen haben, können wir mit der Ausarbeitung geeigneter Beihilferegelungen beginnen.“

Stellungnahmen können bis zum 30. September 2011 an folgende Adresse geschickt werden: Stateaidgreffe@ec.europa.eu. Sie können sich mit oder ohne Registrierung beteiligen. (Registrierung: ec.europa.eu/competition/consultations/2011_state_aid_films/annex_en.html)

Weiterführende Links:

Diskussionspapier der EU-Kommission

FAQs zur Konsultation

Pressemitteilung der EU zur Konsultation