Die Känguru-Chroniken“ von Dani Levy, X Verleih, 5. März
Newsletter abonnieren, kündigen, Adresse ändern »
 

topNEWS

+++ Bei der Berlinale wurden vier MEDIA-geförderte Filme mit Preisen ausgezeichnet. Der Dokumentarfilmpreis ging an „Irradiés“ von Rithy Panh, der im Wettbewerb lief, Natalija Yefimkinas „Garagenvolk“ wurde in der Sektion „Perspektive Deutsches Kino" gezeigt und mit dem Heiner-Carow-Preis der DEFA-Stiftung ausgezeichnet. Gleich zwei Preise gab es für „Father“ von Srdan Golubović. Der Film erhielt in der Sektion „Panorama“ den Publikumspreis und den Preis der Ökumenischen Jury. Mit dem Preis der "Conféderation Internationale des Cinémas D'Art et Essai" (CICAE) wurde ebenfalls im „Panorama“ „Digger“ von Georgis Grigorakis ausgezeichnet.

+++ Mit @MEDIA.filme haben die Creative Europe Desks MEDIA einen neuen B2C-Kanal auf Instagram ins Leben gerufen, der die Sichtbarkeit des europäischen Films erhöhen soll und vor allem ein breites filminteressiertes Publikum anspricht.

+++ Trotz Brexit: Großbritannien bleibt noch bis Ende 2020 Teil von Creative Europe MEDIA, britische Firmen und Organisationen können bis zum Ablauf des aktuellen Programms (2014 bis 2020) Förderanträge stellen, und Antragsteller*innen können britische Filme in ihre Anträge für selektive und automatische Verleihförderung oder Film Festivals aufnehmen, solange die Kosten bis einschließlich 31.12.2020 anfallen. Um eine Teilnahme am nächsten Creative Europe-Programm will sich Großbritannien jedoch nicht bemühen, wie aus dem Brexit-Verhandlungsmandat vom 27. Februar 2020 hervorgeht.

+++ Die Europäische Kommission hat eine Studie über die Chancen und Risiken bei der Nutzung Künstlicher Intelligenz durch die Kreativwirtschaft in Europa ausgeschrieben. Zwei Themen stehen dabei im Vordergrund: die Erhebung von Daten, die dem Urheberrecht unterliegen und die Verwertung dieser Daten mittels Künstlicher Intelligenz durch die Kreativwirtschaft.

 
 

Die aktuellen Aufrufe im MEDIA-Programm »

Film Education »
12. März 2020

Promotion of European Works Online »
7. April 2020

Film Festivals »
23. April 2020

Development Single Project »
12. Mai 2020

TV Programming »
14. Mai 2020

Distribution Selective »
16. Juni 2020

Distribution Automatic »
8. September 2020

Distribution Sales Agents »
29. Oktober 2020

Die Aufrufe im Programm Kreatives Europa KULTUR »

Für weitere Informationen und zur Antragsberatung zu allen Förderlinien kontaktieren Sie gern eines der Creative Europe Desks » in Düsseldorf, Hamburg, München oder Potsdam.

 
 
Internationale Koproduktionsfonds
 
World Cinema Fund Europe » Verleihförderung: fortlaufend

IDFA Bertha Fund » International Co-production Support: 1. April 2020

HBF+Europe » Minority Co-production Support: 1. April 2020
 
 
 
HAVE A LOOK
Die B2B Plattform Cinemarket »
„Cinemarket guides and assists you to buy and sell safely“ © Cinemarket
Promotion of European Works Online: MEDIA fördert das Marketing und Branding bereits existierender VoD-Plattformen, aber auch die Zusammenstellung digitaler Filmkataloge sowie Online-Tools. Neu auf der Förderliste: Cinemarket.
Klingt wie ein weiterer Markt, es ist aber die erste und einzige europäische B2B Vertriebs-Plattform, die blockchain-basiert die Einhaltung der Rechtekette für die europäische Filmindustrie sichert. Erklärtes Ziel ist es, die digitale Verbreitung europäischer Werke über das Internet zu erleichtern. Ob es um das Hochladen und Tracking von Rechten, Inhalten, Zahlungen oder Vernetzung geht, Cinemarket hat direkt bei der Branche gefragt, was sie für die Zukunft der Filmtechnik braucht und will. Die Förderung von MEDIA wird für die Entwicklung einer integrierten Lösung für Lizenzgebühren und Zahlungen verwendet.
 
 
 
Veranstaltungen der Creative Europe Desks
 
Kino Europa: „Wir sind Champions“ in München »
16. März 2020, 19.00 Uhr im Carl-Amery-Saal der Münchner Stadtbibliothek am Gasteig, kostenlose Eintrittskarten über München Ticket erhältlich
 
Rheinisches Koproduktionstreffen »
1. bis 2. Juli 2020 in Straßburg
Bewerben bis zum 3. April 2020
 
 
 
Festivals und Märkte
DocsBarcelona Rough Cut Pitch »
Das Dokumentarfilmfestival DocsBarcelona bietet mit dem Rough Cut Pitch Produzent*innen die Möglichkeit, ihr Projekt im Rohschnittstadium vor einer Auswahl von Redakteur*innen, Filmfonds und Sales Agents vorzustellen. Die Teilnehmer*innen haben 30 Minuten Zeit: 15 Minuten, um ihr Projekt samt Trailer und Sequenzen vorzustellen sowie 15 Minuten, um der eingeladenen Expert*innengruppe Frage und Antwort zum Projekt zu stehen.
Anschließend treffen sich die Filmschaffenden in One-to-One-Meetings mit den Redakteur*innen. Darüber hinaus werden die für den Rough Cut Pitch ausgewählten Projekte vor der Präsentation an einer kreativen Beratung teilnehmen.

Rough Cut: 27. bis 29. Mai 2020 in Barcelona, Spanien
Bewerben bis zum 9. März für Rough Cut Pitch
 
MIFA Gap Financing: Meet the Producers 2020 »
11. bis 14. Juni 2020 in Annecy, Frankreich
Einreichen bis zum 9. März 2020

MEDIA Stand bei CineEuropa Barcelona »
22. bis 25. Juni 2020 in Barcelona, Spanien
Bewerben bis zum 15. April 2020

Sunny Side of the Doc 2020 »
22. bis 25. Juni 2020 in La Rochelle, Frankreich
Einreichen bis zum 16. April 2020

Venice Production Bridge: Venice Gap - Financing Market 2020 »
3. bis 8. September 2020 in Venedig, Italien
Einreichen bis zum 30. April 2020

Série Series Spotlight on Trailers »
30. Juni bis 2. Juli 2020
Einreichen bis Ende April 2020

interfilm - 36. Internationales Kurzfilmfestival Berlin 2020 »
10. bis 15. November 2020 in Berlin
Einreichen bis 14. Juni 2020
 
 
 
GET TRAINED!
Inside Pictures 2020 »
© Inside Pictures
Schon 17 Jahre richtet sich das von MEDIA unterstützte Programm Inside Pictures an Führungskräfte der europäischen Film- und Fernsehbranche aus allen Bereichen (Weltvertrieb, Verleih, Marketing, Finanzen, Recht und Wirtschaft, Produktion, Postproduktion, Spezialeffekte). Zwischen Juni 2020 und Januar 2021 treffen sich 20 ausgewählte Teilnehmer*innen in London und in Los Angeles zu vier Seminaren mit hochkarätigen Filmschaffenden. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf der Vermittlung neuester Branchenkenntnisse sowie dem Aufbau von Management Skills und eines branchenübergreifenden Netzwerks, was Führungskräfte aus jeder Disziplin für den Erfolg im globalen Filmgeschäft gebrauchen können. Daher gibt es mit einem Modul in Los Angeles auch Einblicke in die Studio- und Independentproduktion Nordamerikas.
Termine: 4 Module zwischen Juni 2020 und Januar 2021 in London und Los Angeles
Bewerben bis 22. März 2020
 
Project & Company »
 
MFI Script 2 Film Workshop »
Juni 2020 - Februar 2021
Bewerben mit Projekt bis zum 6. März, ohne Projekt bis zum 20. April 2020
 
Emerging Producers »
27. Oktober bis 1. November 2020 in Jihlava, Tschechien, Februar 2021 in Berlin.
Bewerben bis 15. März 2020
 
Screen Leaders »
28. Juni bis 2. Juli 2020 in Limerick, Irland,
27. bis 28. August und 31. August bis 1. September 2020 in Dublin, Irland,
12. und 13. Oktober 2020 in Hamburg,
22. bis 26. November 2020 in Brüssel, Belgien.
Bewerben bis 17. April 2020
 
Atelier Ludwigsburg-Paris »
Oktober 2020 bis August 2021
Bewerben bis zum 2. Juni 2020
 
Distribution, Marketing & TV Exhibiton »
 
Art Cinema = Action + Management »
31. August bis 6. September 2020 in Venedig, Italien
Bewerben bis zum 31. März 2020
 
Developing your Film Festival »
20. bis 26. Juli 2020 in Breslau, Polen
Bewerben bis zum 24. April 2020
 
Documentary & TV Series »
 
Balkan Documentary Center - BDC Discoveries 2020 »
Mai 2020 in Sofia, Bulgarien, August 2020 in Prizren, Kosovo und Oktober/November 2020 in Leipzig
Bewerben bis zum 6. März 2020
 
Serial Eyes »
September 2020 bis Mai 2021 in Berlin, Kopenhagen, London und Lille
Bewerben bis zum 15. April 2020
 
Animation, Digital & Multimedia »
 
La Poudrière: Animation TV series concept & scriptwriting »
20. April bis 3. Juli 2020 in Valence, Frankreich
Bewerben bis 20. März 2020
 
Cartoon Business 2020 »
24. bis 26. März auf Gran Canaria, Spanien
Anmeldung bis zum 10. März 2020
 
INA Frame Tech »
15. bis 19. Juni 2020 in Turin, Italien
Bewerben mit Stipendium bis zum 8. April, ohne Stipendium bis zum 20. April
 
 
 
Audiovisuelle Medien in Europa - Daten, Fakten, Studien
 
Neuer Report über das Budget europäischer Spielfilme »
Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle hat einen neuen frei zugänglichen Report zur Finanzierung von europäischen Spielfilmen veröffentlicht. Basierend auf der Budgetanalyse von 576 Filmen ist dies wahrscheinlich die bisher größte verfügbare gesamteuropäische Datenerhebung dazu.
 
 
 
NEU IM KINO
Die MEDIA-geförderten Filme im März »
„Die Känguru-Chroniken” von Dani Levy © X Filme, X Verleih
Im März bringt MEDIA kommunistische Kängurus, jordanische Klempnerinnen und das erste Auslandsprojekt eines Goldene Palme-Gewinners auf deutsche Kinoleinwände.
Für Hirokazu Kore-Eda ist „La Vérité - Leben und lügen lassen” der erste europäische Film: Nachdem er in Cannes 2018 die Goldene Palme für das ungewöhnliche Familienporträt „Shoplifters” erhielt, versammelt er in seinem neuen Ensemblestück nun Größen wie Catherine Deneuve, Juliette Binoche und Ethan Hawke.
Daniela König erzählt in dem deutschen Dokumentarfilm “Waterproof” von den Lebenswelten zweier Klempnerinnen in einem der trockensten Länder der Welt: Jordanien. Mit „Die Känguru-Chroniken” wird Marc-Uwe Klings beliebte Textsammlung für das Kino adaptiert. Darin wird das Zusammenleben eines Kleinkünstlers mit einem kommunistischen Känguru durch das Expansionsvorhaben eines rechtspopulistischen Immobilienhais gestört.
 
 
 
IMPRESSUM
Impressum, Herausgeber und inhaltlich verantwortlich gem. Telemediengesetz »
Creative Europe Desks MEDIA in Deutschland »
Titelbild: „Die Känguru-Chroniken“ von Dani Levy, X Filme, X Verleih
Facebook